Burgenlehrpfad Braubach

Zwischen Schloss Philippsburg und der Marksburg in Braubach gibt es einen Burgenlehrpfad, der unseren Gästen auf 14 Tafeln das Thema "Burgen" näherbringt.

Die insgesamt 14 thematisch aufeinander aufbauenden Tafeln verbinden das Schloss Philippsburg, den Sitz des Europäischen Burgeninstituts, einer Einrichtung derDeutschen Burgenvereinigung e.V., und die historische Altstadt von Braubach mit der Marksburg oben auf dem Felsen. Der Lehrpfad gibt dadurch der historischen Verbundenheit von alter Stadt, mittelalterlicher Burg und frühneuzeitlichem Schloss einen aktuellen Rahmen.
Die Tafeln des Burgenlehrpfads können den Besuchern von Braubach entweder eine thematische Vor- bzw. Nachbereitung der Burgführung auf der Marksburg geben oder näher Interessierten den Weg zu weiteren Forschungen im Europäischen Burgeninstitut im Schloss Philippsburg bereiten; sie stärken in jedem Fall die Verbundenheit von Marksburg und Philippsburg mit der Stadt Braubach und ihrer historischen Altstadt.

Der Fußweg an allen Tafeln entlang dauert ca. 45 Minuten. Für den Weg bergauf, also vom Schloss zur Burg, finden Sie Parkmöglichkeiten für PKW an der B42 und am Rheinufer, Busse parken in der Nähe der Schiffsanlegestellen. Für den Weg bergab können PKW und Busse auf dem großen Parkplatz an der Marksburg parken.

Die Tafeln im Einzelnen

Sollten Sie für Unterrichtsvorbereitung oder Ähnliches die Texte der Tafeln gerne vorher lesen, können wir Ihnen diese gegen eine Schutzgebühr als pdf zur Verfügung stellen.
Bitte wenden Sie sich an das
Europäische Burgeninstitut

Schloss-Straße 5
56338 Braubach
Tel.: 02627 974156
Fax: 02627 970394
eMail: ebi@deutsche-burgen.org


Der erweiterte Burgenlehrpfad wurde am 7. Mai 2010 fertig gestellt.



Förderer des Burgenlehrpfads waren die Europäische Union im Rahmen
des Projekts "Moderne Erforschung und Präsentation von Burgen"
www.burgmodelle.eu und der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal.